Was macht der Heizkostenableser in Ihrer Wohnung?

Sie sind hier

So läuft ein Besuch des Ablesers ab

Sie kennen die Ausdrucke, die einmal im Jahr im Hausflur hängen: Der Heizkostenableser kündigt sich an. Doch was macht der Ableser eigentlich genau in Ihrer Wohnung? Und wie läuft ein solcher Termin ab?

Heizkostenableser kommt zu Kunden

Wann ist meine Wohnung dran?

Für die jährliche Ablesung melden wir uns vom BFW Wärmedienst rechtzeitig per Aushang bei Ihnen an. Den genauen Termin und die Uhrzeit wann der Ableser kommt, finden sie dort. Aufgepasst: Die Ableser kommen nie ohne vorherige Anmeldung! Für den jährlichen Ablesetermin hat unser Kollege vorbereitete Unterlagen dabei, in denen
  • der Name des Bewohners/Eigentümers,
  • das Stockwerk und 
  • alle Messgeräte der Wohnung 

aufgelistet sind. Er beginnt mit der Ablesung nach einem festen Lauf-Schema: Unsere Ableser starten immer mit der Wohnung unten links, danach geht es zur nächsten Wohnung rechts. So arbeitet er sich sukzessive Wohnung für Wohnung von unten links nach oben rechts im Uhrzeigersinn durch das komplette Haus.

Aber nicht nur im Haus selbst, sondern auch in den Wohnungen läuft der Ableser nach dem „Links-Rechts-Prinzip“. Er beginnt mit der Ablesung im ersten Raum links und arbeitet sich dann von links nach rechts im Uhrzeigersinn durch Ihre Wohnung. Er liest alle Messgeräte ab, die in den Unterlagen aufgelistet sind. Das sind in den meisten Fällen Heizkostenverteiler und Wasserzähler.

 

Wie werden die Zähler abgelesen?

Unsere elektronischen Heizkostenverteiler haben eine Multifunktionsanzeige. Ein Anzeigezyklus dauert insgesamt sieben Sekunden. Der Ableser überprüft zuerst die Gerätenummer, liest dann den aktuellen Wert und danach den Stichtagswert ab. Der aktuelle Wert ist im Display mit einem Großen A (=Aktuell) unter dem Ablesewert gekennzeichnet. Der Stichtagswert mit einem Großen V (=Vorjahreswert). Für die Abrechnung relevant ist der Vorjahreswert. Was die Anzeigen im einzelnen bedeuten, erläutern wir in einem unserer nächsten Blogbeiträge.  

 Heizkostenableser überreicht Kunden Ausdruck

 

Bekomme ich eine Kopie der abgelesenen Werte?

Wenn der Ableser alle Daten abgelesen und in die Liste eingetragen hat, unterschreiben Sie die Ablesung. Von allen notierten Werten bekommen Sie sofort einen Ausdruck Ihrer Verbrauchsdaten.

 

Was passiert nach der Ablesung?

Sind alle Verbrauchswerte im Haus abgelesen, werden sämtliche Daten sofort per ftp sicher verschlüsselt online über das Handynetz an den Datenserver von BFW übertragen. Sie stehen dann sofort für die Erstellung der Heizkostenabrechnung zur Verfügung. Dann ist der Ableser auch schon unterwegs zur nächsten Liegenschaft und besucht Sie in einem Jahr wieder.

 

Wann bekomme ich die Heizkostenabrechnung?

Die Hausverwaltung oder Ihr Vermieter teilt uns nach der Ablesung die abzurechnenden und zu verteilenden Kosten vom gesamten Haus mit. Wenn die Heizkostenabrechnung fertig ist, wird sie direkt an den Hausverwalter oder Vermieter geschickt.

Wenn Sie Mieter sind, bekommen Sie Ihre Heizkostenabrechnung meist zusammen mit den sonstigen Hausnebenkosten von Ihrem Vermieter oder Hausverwalter. 


  Video: Der Ableser kommt

Wie ein Besuch genau abläuft, zeigen wir Ihnen auch in diesem Video:

 

Kontakt

Newsletter