Alles rund um Rauchwarnmelder

 


Antwort
Welchen Zweck haben Rauchwarnmelder?
Rauchwarnmelder retten Leben. Die meisten Menschen verunglücken nicht wegen des Feuers und der Hitze. Wirklich gefährlich sind die hochgiftigen Gase, die sich in den ersten Minuten eines Brandes bilden.
Antwort
So funktionieren Rauchwarnmelder
Rauchwarnmelder geben sicher, zuverlässig und sofort Alarm, wenn Rauch erfasst wird. Normaler Zigarettenrauch darf die hochsensible elektronik allerdings nicht auslösen. Wie schafft es der Rauchwarnmelder das sicher zu unterscheiden?
weiterlesen
Das leisten Rauchwarnmelder
Die Anforderungen an Rauchwarnmelder sind vielfältig: Im Brandfall Sicher und zuverlässig Alarm geben, ansonsten aber bitte nicht stören. Harmlosen Rauch von einer Kerze ignorieren, aber immer hellwach sein. Wie geht das alles?
alle Info's
Wo genau werden die Rauchwarnmelder montiert?
Der ideale Montagepunkt ist die Zimmerdecke. Möglichst in der Mitte und mit 50 cm Abstand zur Wand, Lampen, Unterzügen usw. Bei der Montage muss auch beachtet werden, dass die jährliche Wartung leicht ermöglicht wird.
was Sie wissen müssen
Wer trägt die Kosten für Rauchwarnmelder?
Beim Kauf der Rauchwarnmelder können Sie die Kaltmiete um 11% der Kosten erhöhen. (§ 559 BGB: Mieterhöhung nach Modernisierungsmaßnahmen) Für die Umlage von Mietkosten gibt es (noch) wenig rechtliche Grundlagen.
die genaue Prozedur
Wer ist für die Beschaffung und Montage der Rauchwarnmelder verantwortlich?
Die Beschaffung und Montage der Rauchwarnmelder ist Sache des Vermieters. In Wohnungseigentümergemeinschaften (WEGs) wird darüber auf der Eigentümerversammlung ein Beschluss gefasst.
mehr dazu
Wie werden die Kosten für Rauchwarnmelder in WEGs umgelegt?
Diese Frage unterliegt der Beschlusskompetenz der Wohnungseigentümer. Sie entscheidet über den Einbau, die Wartung und Kostenumlage der Rauchwarnmelder.
Warum das so ist
Eigentümergemeinschaften müssen sich für den Einbau von RWM entscheiden
Es entspricht den Grundsätzen ordnungsgemäßer Verwaltung, wenn die Gemeinschaft über den Einbau und die Wartung von Rauchwarnmeldern entscheidet.
was wichtig ist
Welche Ausbildung muss ein Monteur von Rauchwarnmeldern haben?
Rauchmelder müssen so angebracht werden, dass Rauch frühzeitig erkannt wird. Achten Sie darauf, dass Rauchmelder nur durch ausgebildete Facherrichter (gemäß DIN 14676) montiert werden.
weiterlesen
Rechtliche Grundlagen für Rauchwarnmelder in Baden-Württemberg
Die Bauordnung in BW wurde mit Wirkung zum 23. Juli 2013 geändert. Ab diesem Termin gilt die Pflicht für Rauchwarnmelder. Alle fristen für Neubauten und bestehende Gebäude finden Sie hier.
mehr Info's
Batteriewechsel bei Rauchwarnmeldern
Rauchwarnmelder werden in der Regel mit auswechselbaren Alkaline- oder mit fest verbauten Lithium-Batterien betrieben. Ist die Batterie auswechselbar, muss sie regelmäßig erneuert werden. Was sind hier die Vor- und Nachteile?
mehr dazu
Rauchwarnmelder kleben oder dübeln?
100%ig sicher und fest müssen Rauchmelder montiert sein. Sie dürfen während der normalen Nutzungsdauer von 10 Jahren nicht von der Decke fallen. Dazu gibt es hauptsächlich die Klebe- und Dübeltechnik.
zur Anleitung
Wartung der Rauchwarnmeldern
Die jährliche Wartung für Rauchwarnmelder muss nach der DIN 14676 einmal im Abstand von 12 Monaten gemacht werden. Dabei ist die transparente und nachweisbare Dokumentation essentiell.
wie wir das für Sie sicherstellen
Dokumentation und Archivierung mit dem Rauchwarnmelder-Service
Im Brandfall muss der Eigentümer sicher und überprüfbar beweisen, dass er seine gesetzlichen Pflichten erfüllt hat. Das ermöglicht der BFW-Rauchwarnmelder-Service.
warum das so ist
Sind Rauchwarnmelder Sonder- oder Gemeinschaftseigentum?
Rauchmelder werden in der Regel in den Räumen des Sondereigentums angebracht. Trotzdem sind sie Gemeinschaftwseigentum im Sinne des Wohnungseigentümergesetzes.
weiterlesen
Umgang mit einzelnen schon eingebauten Rauchwarnmeldern in WEGs
Manchmal haben einzelne Eigentümer in Wohnungseigentümergemeinschaften schon selbst Rauchwarnmelder installiert. Hier stellt sich die Frage, wie die Gemeinschaft damit umgehen soll.
warum das so ist
Kann der Mieter die Wartung auch selbst durchführen?
Ist die Wartung entsprechend der jeweiligen Landesbauordnung "Sache des unmittelbaren Besitzers" ist das möglich und rechtlich nicht zu beanstanden. Allerding ist es nicht empfehlenswert.
mehr dazu
Q für Qualität
Das VdS Prüfzeichen wird nun durch ein "Q" erweitert. Es zeigt an, dass ein Rauchwarnmelder von hoher Qualität ist - denn er hat die weltweit härtesten Prüfungen bestanden.

 

Quelle: http://www.rauchwarnmelder-lebensretter.de/